Skip to main content

Kreuzfahrt nach Norwegen

Norwegen zählt zweifelsohne zu einem der landschaftlich reizvollsten Länder Europas. Nicht umsonst erfreuen sich Kreuzfahrten nach Norwegen einer stets steigenden Beliebtheit. Vor allem die Fjorde sind es, welche den landschaftlichen Reiz Norwegens ausmachen und jährlich unzählige Touristen anziehen.

Hurtigruten und andere Gesellschaften

Bekannteste Schifffahrtsgesellschaft für Kreuzfahrten nach Norwegen sind die Hurtigruten. Diese einst als Postschiffe gedachten Transportmittel haben sich heute dem Tourismus verschrieben und schippern die Fahrtgäste vornehmlich an Norwegens Küsten entlang. Immerhin 2.700 Kilometer lang ist die Küstenlinie Norwegens zwischen Bergen und Kirkenes. In der Stadt Bergen starten die meisten der Kreuzfahrten mit einem der Hurtigruten-Schiffe. Die „MS Nordkapp“ ist solch ein Schiff, welches in der Regel von Januar bis Juni entlang der Küste schippert und täglich eine andere bekannte Hafenstadt Norwegens ansteuert. Bereits ab einem Preis von 935 Euro ist solch eine 7-tägige Kreuzfahrt buchbar. Beachten sollte man, dass Außenkabinen immer um einiges teurer sind als die Innenkabinen.

„MSC Kreuzfahrten“ ist ein Anbieter von Kreuzfahrten mit Sitz in München. Die zwölf Schiffe dieser Flotte sind vorrangig im Mittelmeerraum unterwegs, doch kann man bei diesem Unternehmen auch durchaus Kreuzfahrten nach Norwegen buchen. Kiel ist der Startpunkt dieser Kreuzfahrten: Die „MSC Musica“ startet von hier aus Richtung Norden und passiert dabei die dänische Hauptstadt Kopenhagen, bevor das luxuriöse Schiff dann in Oslo ankommt. Nur drei Nächte dauert diese Mini-Kreuzfahrt, die man bereits zu einem Preis von 219 Euro pro Person buchen kann.

„Costa Kreuzfahrten“ ist ebenso ein Anbieter, bei welchem man luxuriöse Kreuzfahrten in das Land der Fjorde buchen kann und auch mit den komfortablen Schiffen der „AIDA“ ist eine Kreuzfahrt nach Norwegen natürlich gut möglich. Warnemünde und Kiel sind auch bei AIDA die Starthäfen, von wo aus es Richtung Dänemark und Norwegen geht. Wer seine Kreuzfahrt nach Norwegen ab Hamburg starten möchte, sollte sich für den Anbieter „Hamburgcruises“ entscheiden.

Kreuzfahrt nach Norwegen

Kreuzfahrt nach Norwegen ©iStockphoto/Marco Saracco

Stationen der Kreuzfahrten

Sortland, Hammerfest und Tromsø sind beispielsweise drei bekannte Städte an der Küste von Norwegen, wo die meisten Kreuzfahrtschiffe Halt machen. In letztgenannter Stadt kann man nicht nur die nördlichste Brauerei Europas, sondern auch die nördlichste Universität und die nördlichste Kathedrale unseres Kontinents bestaunen. Die Stadt 500 Kilometer nördlich des Polarkreises begeistert weiterhin mit der bekannten Eismeerkathedrale und gilt gleichzeitig als flächenmäßig größte Stadt Europas. Etwa 2.550 Quadratkilometer erstreckt sich das Stadtgebiet von Tromsø über mehrere kleine Inseln.

Während einer Kreuzfahrt nach Norwegen lernt man einige Sehenswürdigkeiten dieses Landes kennen. Von den unzähligen Fjorden ist der imposante Geirangerfjord einer der bekanntesten. Extrem schmal ist dieser – von daher ist eine Durchfahrt so besonders. Die mächtigen Steilwände sind selbst in den Sommermonaten stets von etwas Schnee bedeckt.
Ebenso sollte Norwegens Hauptstadt Oslo während einer Kreuzfahrt nicht versäumt werden. Das Königsschloss oder die Festung Akershus sind zwei der bekanntesten Attraktionen der Stadt.

Beste Reisezeit für Kreuzfahrten

Die beste Reisezeit für Kreuzfahrten nach Norwegen sind die Sommermonate Juni, Juli und August. Leider sind diese Monate auch am teuersten – wer es etwas preisgünstiger mag, sollte sich für den Mai oder den September entscheiden. Auch von zahlreichen deutschen Häfen aus oder aber von Kopenhagen ist eine Kreuzfahrt nach Norwegen – zumindest in den Sommermonaten – problemlos möglich. In den Wintermonaten jedoch sind die meisten Kreuzfahrtschiffe eher im Süden unterwegs.

Top Artikel in Tipps